COP® Polizeiausrüstung wurde 1990 von Chris Hermann, damals noch Beamter einer Polizei-Sondereinheit in Dachau, Bayern, ins Leben gerufen, um Kollegen mit Spezialeinsatzmitteln zu versorgen, die es über den Dienstherren meist nicht gab.

Das praxisorientierte Warenangebot fand schon bald bundesweit über den Versandhandel besten Anklang.

Das rasche Wachstum erforderte im Jahr 2000 eine räumliche Expansion der COP® Zentrale nach Oberweilenbach im Städtedreieck München, Ingolstadt und Augsburg. Hier sind Lager und Büroräume auf einer Gesamtfläche von weit über 3000 qm verteilt.

Aktuell gibt es neben der Firmenzentrale in Oberweilenbach 3 Shops in Deutschland und 1 Shop in Österreich mit der Konzentration auf Großstädte (München, Frankfurt, Leipzig, Berlin, Wien). Chris Hermann und seine Frau Ulrike Hermann betreuen als Geschäftsführer mit inzwischen mehr als 16 Mitarbeitern in der COP® Zentrale die COP®-Filialen sowie Behörden, autorisierte Fachhändler in Deutschland und der EU – sowie den eigenen COP-Webshop, Ebay-Shop und AMAZON-Shop.

COP® besitzt in Deutschland und Österreich die alleinigen Vertriebsrechte für mehr als 20 große internationale Firmen wie z.B. SAFARILAND, BIANCHI, MONADNOCK, HATCH, Armor Forensics, UNDER ARMOUR TACTICAL, Original SWAT.

COP® beteiligt sich sehr erfolgreich an Ausschreibungen und darf sich insbesondere im Bereich Sicherheitsholster als Marktführer bezeichnen.

Die Zielgruppen sind u.a.: Spezialeinheiten, Polizei, Bundespolizei, Zoll, Justiz und Militär, sowie Sicherheits- und Rettungsdienste, Feuerwehr, Sportschützen, Jäger, Outdoor-Begeisterte und Privatpersonen – wobei bestimmte Artikel nicht für alle Zielgruppen zum Verkauf stehen.

Die Marke COP® ist mittlerweile international bekannt für Qualität und Praxisorientiertheit.