Neues Batteriegesetz
Stand: 29.04.2010 

Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien oder Akkus, oder Geräten, die mit Batterien oder Akkus betrieben werden, sind wir als Händler gemäß dem Batteriegesetz verpflichtet, über diesbezügliche Regelungen und Pflichten zu informieren: 

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre alten Batterien/Akkus, so wie es der Gesetzgeber vorschreibt, an einer dafür eingerichteten Sammelstelle z.B. im Handel oder ggf. bei der Kommune abgeben. Die Entsorgung über den gewöhnlichen Hausmüll ist verboten und verstößt gegen das Batteriegesetz. Die Abgabe ist für Sie kostenlos. Gerne können Sie auch die bei uns erhältlichen Batterien/Akkus nach dem Gebrauch in für Endnutzer üblichen Mengen unentgeltlich an uns zurückgeben. Die Rücksendung der Batterien/Akkus an uns muss in jedem Fall ausreichend frankiert erfolgen. Rücksendungen von Batterien/Akkus sind zu richten an: 

COP Vertriebs-GmbH
Batterierücksendung
Klenauer St. 1A
D-86561 Oberweilenbach 

Alle Batterien und Akkus (oder im Einzelfall deren Verpackungen) sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne deutlich erkennbar gekennzeichnet, das darauf hinweisen soll, dass Batterien und Akkus nicht in den gewöhnlichen Hausmüll gelangen dürfen. Des Weiteren befindet sich auf manchen Batterien und Akkus unter dem Symbol der durchgekreuzten Mülltonne die chemische Bezeichnung der darin enthaltenen Schadstoffe: 


Pb steht für Blei, 
Cd bedeutet Cadmium , 
Hg ist die Abkürzung für Quecksilber.
 



Sie haben die Möglichkeit, diese Informationen auch nochmals in den Begleitpapieren der Warenlieferung oder in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Geräteherstellers nachzulesen. 

Weitere detaillierte Hinweise zum Batteriegesetz erhalten sie beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unter http://www.bmu.de/abfallwirtschaft oder beim Umweltbundesamt unter http://www.uba.de.