SHOP-KATEGORIEN (HIER KLICKEN)

Informationen zu Teleskopschlagstöcken

  1. “Friction Lock“
  2. “Positive Lock“
  3. “Autolock“

» COP® Produktsuche Teleskopschlagstöcke «

Für die Verriegelung von Teleskopschlagstöcken gibt es derzeit drei verschiedene Systeme, die mit englischen Ausdrücken benannt werden:

1. “Friction Lock“

Dreiteilige Schlagstöcke, die verriegeln, indem die einzelnen Teile sich quasi ineinander verspreizen und durch Reibung fixiert werden. Zum Schließen muss der Schlagstock kräftig gegen einen harten Untergrund gestoßen werden.

2. “Positive Lock“

Zum Beispiel: 424 XTS, 424 CD, 424 MX
Zweiteilige Schlagstöcke bei denen die Verriegelung durch Federkraft erfolgt. Beim Ausfahren des Schlagstocks wird ein Stift in eine Aussparung am Schlagstock gedrückt und die beiden Teile werden dadurch verriegelt. Zum Schließen den Stift drücken, dadurch wird die Verbindung wieder entriegelt und der Schlagstock kann zusammengeschoben werden.
Es ist nicht erforderlich den Schlagstock auf einen festen Untergrund zu stoßen, um ihn zu schließen.

3. “Autolock“

Alle Monadnock “Autolock-Modelle“.
Dreiteilige Schlagstöcke bei denen die Verriegelung durch ein aufwendiges Kugellagersystem erfolgt, das es gestattet den Schlagstock auch nur auseinander zu ziehen und wieder zu schließen indem man einfach auf den Knopf am Ende des Schlagstocks zur Entriegelung drückt und dann anschließend zusammenschiebt. Es ist nicht erforderlich den Schlagstock auf einen festen Untergrund zu stoßen, um ihn zu schließen.

Schlagstock, Teleskopschlagstöcke